Header AWO Bus

Es gibt immer Neues zu tun, es wird nie angweilig!
Pamela Stolzenwald von Ostrowski hat Uwe Ramm-Reitenbach besucht.

Uwe Ramm-Reitenbach, 75, hat wirklich schon viel erlebt in seinem Leben. Vor dem Rentnerdasein hat er intensiv Kinder betreut, hatte mehrere Pflegekinder, war Tagesvater. Das kommt ihm nun zugute, denn mit Menschen in besonderen Lebenssituationen hat er bei der AWO allemal zu tun.

Angefangen hat alles mit einer Zeitungsanzeige. Durch Zufall hat Uwe die Suche nach neuen Fahrern bei der AWO gelesen. Damals wurde er Rentner, wollte von seinem Wohnort wieder zurück in die alte Heimat Lübeck ziehen.

„Ich hatte Zeit, mir ging es gut - und dann kann man auch was für andere tun!“ Und das tut Uwe. Bis zu 4-mal die Woche engagiert er sich für ältere Mitmenschen, zunächst als Fahrer für die Kulturfahrten. Für eine kleine Aufwandsentschädigung bietet die AWO für Menschen aller Altersklassen alle zwei Wochen geführte Ausflugsfahrten an. Schnell wird sein Tun bei der AWO ausgeweitet. Inzwischen holt Uwe die älteren Damen und Herren von zu Hause ab und fährt sie zu den AWO-Treffs, die im ganzen Stadtgebiet zu finden sind. 

Plakat AWO


Hier wird geklönt, gespielt und auch mal diskutiert. „Dann lernt man die Leute auch kennen, auch die Lebensumstände. Und das gefiel mir dann besonders, der Umgang mit den Menschen. Die sind ja auch alle unterschiedlich und einige brauchen wirklich Hilfe!“ Solche Menschen werden mit einem Besuchs- und Begleitdienst der AWO besonders betreut. Auch hier ist Uwe tätig, engagiert sich gegen die Einsamkeit, trifft sich nur zu zweit zum Spielen und Schnacken mit den Menschen, die das Haus nicht mehr verlassen können. „Das ist auch sehr interessant, weil man dann wieder persönlich sehr mit den Leuten zusammenkommt.“ Das geht dann schon in die Tiefe, „Das kann einen schon ganz schön fordern!“ sagt Uwe, und ich weiß genau, was er meint. 
Seit diesem Jahr leitet er selbst einen AWO-Treff, neu aufgemacht im Hochschulstadtteil. Es gibt immer Neues zu tun, es wird nie langweilig.

Seit 2018 ist Uwe nun schon dabei und viele der Gäste kennt er von Anfang an. Das schweißt zusammen, man hat schon viel miteinander erlebt, auch mit den Kollegen und Kolleginnen. Neben dem guten Gefühl, wirklich gebraucht zu werden, entstanden auch feste Freundschaften. Regelmäßig trifft sich Uwe mit einer kleinen Gruppe von AWO-Gästen und Kollegen ganz privat zum Kartenspielen.

Als ich ihn nach seinem schönsten Erlebnis bei der AWO frage, sagt Uwe: „Ach, da gibt’s so viele. Allein schon, dass man mich akzeptiert! Und ich werde gebraucht!“


Wenn Du jetzt auch Lust bekommen hast, Dich ehrenamtlich zu engagieren, schau doch mal in unserer Stellenbörse - oder vereinbare einen Termin, bei dem wir gemeinsam eine passende Einsatzstelle für Dich finden.



Text: Christiane Nordus | Fotos: Axel Baur | Grafik: Götz Lange

 

 

Kampagne Ehrenamt
Projektkoordination:
Melanie Wienicke
0451 30 50 405 
melanie.wienicke@epunkt.org

Fotos: Axel Baur
Grafik: Götz Lange

Die Einsatzstelle
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Lübeck e.V.
Große Burgstr. 51
23552 Lübeck
0451 79 88 40
zentrale@awo-kreisverband-luebeck.de
www.awo-kreisverband-luebeck.de

Infobox Uwe Ramm Reitenbach

 

Newsletter