Header Forum DeBü

Am 2. und 3. September 2022 ist es soweit: Lübeck bewegt Demokratie!
Es wird gedacht, gestritten, gelacht und gemacht.

Wussten Sie, dass es allein in Lübeck rund 180 Initiativen und Vereine gibt, die sich im politischen Bereich engagieren? Die aktiv sind für eine lebendige Demokratie und für eine Weiterentwicklung der demokratischen Strukturen? Die Lobbyarbeit für Minderheiten machen, Klimaschutz auf die politische Agenda holen oder in Ausschüssen und der Bürgerschaft um die bestmögliche Entscheidungen ringen?
Seit knapp zwei Jahren arbeitet ePunkt | Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement an einem Format, das diese Akteure untereinander vernetzt und Interessierte zum Mitmachen und Mitwirken motiviert.
Und Sie sind zum Mitmachen eingeladen!

Wie sieht das aus?
Der Arbeitskreis hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Neben einem kurzen Impuls gibt es Interviews und Diskussionsrunden mit Referenten und Aktiven von Nah und Fern, und das Barcamp bietet Raum für intensiven Austausch und inhaltliche Vertiefung. Es erwarten Sie Themen wie Ideen für mehr Beteiligung in Lübeck, Aktivismus gegen Hate-Speech, Bürgerräte, Möglichkeiten politischen Engagements, Aktivierung von jungen Menschen u.v.m. Wir freuen uns auf ein Grußwort von Stadtpräsident Klaus Puschaddel und eine Fragerunde mit Bürgermeister Jan Lindenau. Alle Beteiligten stehen als Ansprechpartner:innen zur Verfügung, haben neue Ideen im Gepäck und helfen bei Fragen rund um das politische Engagement.
Das detaillierte Programm finden Sie hier.

Wer kann kommen?
Sie! Wenn Sie wissen wollen, was in Lübeck politisch los ist, sich interessieren oder bereits engagieren, wenn Sie Lust auf Austausch, Impuls und Vernetzung haben.

Der Eintritt ist kostenlos. Anmeldung erbeten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Eine Kinderbetreuung wird angeboten. Bitte einfach bei der Anmeldung vermerken.

Wir verbinden das Forum mit der Demokratiekonferenz der Demokratiepartnerschaft Lübeck, das am Freitag, den 2. September ebenfalls im Lübecker Rathaus/Rathausmarkt veranstaltet wird. Die drei hier angekündigten Veranstaltungen führen wir gemeinsam mit Sprungtuch e.V. und der Hansestadt Lübeck | Bereich Jugendarbeit zu einem spannenden Demokratie-Event zusammen.
Alle Infos zu Programm & Anmeldung finden Sie hier: www.demokratie-luebeck.de

Es geht um Dich. | Es geht um uns. | Es geht um alles.
#fürLübeck

Der Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement:
Sophie Bachmann, Die Linke | Friederike Bilstein, SonntagsDialoge | Peter Delius, ePunkt | Axel Flasbarth, Die Grünen | Bettina Greiner, Willy-Brandt-Haus Lübeck | Juliane Hoffmann, DGB Nord | Olivia Kempke, Lübeck Management | Gudrun Neuper, kontor FREiRAUM | Detlev Stolzenberg, Die Unabhängigen | Hauke Wegner, CDU | Christiane Wiebe, VHS Lübeck | Melanie Wienicke, ePunkt

Alle zusammen


Der Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement

Seit über 800 Jahren gibt es die Lübecker Bürgerschaft. Vor 100 Jahren wurde sie erstmalig gewählt. Erstmals galt: ein Mensch eine Stimme, ganz gleich, ob Mann oder Frau, Dienstmädchen oder Kaufherr. Was für ein
Erfolg für die Demokratie und für Lübeck!

Knapp 100 Jahre später beteiligten sich zwei Drittel der Lübecker*innen nicht an den Kommunalwahlen. Sie ließen ihre Stimme zu Hause.

Wie kann das sein? Geht der Demokratie die Luft aus? Ist sie zu abgehoben, zu langsam und zu kompliziert geworden? Hält sie ihr Gerechtigkeitsversprechen nicht mehr ein?

Diesen Fragen geht der Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement nach. Auf Initiative von ePunkt e.V. wurde 2019 der Arbeitskreis, dem die Lübecker Bürgerschaft mit einer überfraktionellen Gruppe von Abgeordneten sowie eine Reihe von zivilgesellschaftlichen Organisationen (DGB Lübeck, Heinrich-Böll-Stiftung SH, SonntagsDialoge e.V., Willy-Brandt-Haus Lübeck, Lübeck Management, VHS Lübeck) angehören.

Projekte des Arbeitskreises Demokratie und Bürgerengagement 

Demokratiestärkung in Zeiten von Corona (April - September 2020)* 
Eine digitale Veranstaltungsreih

Ganz unerwartet ist aus den Tiefen der Globalisierung ein Stresstest für die freiheitliche Demokratie emporgewirbelt. Angesichts der globalen sozioökonomischen Krise scheinen demokratische Entscheidungsprozesse nachrangig zu sein, gefragt ist Führung, Konsens und Disziplin.
Gerade jetzt ist es jedoch notwendig, ein Demokratie-Modell zu vermitteln, das bestimmt ist durch eine verantwortungsvolle und enge Zusammenarbeit von Politik und Zivilgesellschaft.
Auf unterschiedlichen Wegen bietet der AK DeBü eine digitale Plattform für Austausch und Diskussion.

Veranstaltungen:

Auftaktveranstaltung: 
Der Hammer und der Tanz - Was kostet die Freiheit?
Auf dem Podium: Juliane Hoffmann (GF DGB), Juleka Schulte-Ostermann (Kreis- und Stadtelternvertreterin), Dr. Peter Delius (Psychologe), Sigrid Dettlof (Theaterleiterin), Detlev Stolzenberg (Die Unabhängigen), Bruno Hönel (Die Grünen), Olivia Kempke (Lübeck Management)
Moderation: Christiane Wiebe (Leiterin der VHS Lübeck)
Termin: 14.5., 18 Uhr

Alt vs. Jung - Belastet Corona den Zusammenhalt der Generationen?
Auf dem Podium: Prof. Dr. Ute Thyen (Kinderärztin und Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie), Johanne Hannemann (Pastorin und Geschäftsführerin der Diakonie) und Götz Gebert (Vorsitzender des Seniorenbeirats).
Moderation: Thomas Rathcke (Mitglied der Bürgerschaft)
Termin: 04.06., 18 Uhr
TIPP! Hier können Sie die die Veranstaltung nachhören, die in der Sendung "Kultur en Bloc" von unserem Medienpartner Lübeck FM ausgestrahlt wurde.

Schwankt unser Fundament? Was das Vertrauen in staatliche Institutionen stärkt.
Auf dem Podium: Prof. Johanna Haberer (Theologin und Journalistin, Erlangen), Jörn Löwenstrom (Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Lübeck) und Peter Petereit (Fraktionsvorsitzender SPD, Lübeck)
Moderation: Juliane Hoffmann (Geschäftsführerin DGB, Lübeck)
Termin: 2. Juli 2020, 18 Uhr

Studierende in der Krise? – Mach´ mal lauter!
Auf dem Podium: Prof. Gabriele Gillesen-Kaesbach (Präsidentin der Uni Lübeck), Jannik Prüßmann (stellv. Vorsitzender AStA Uni Lübeck), Hape Grobbel (VICTOR Lübeck e.V.) und Philip Hamdorf (Politikwissenschaftler, Babel e.V. , Berlin). Moderation: Melanie Wienicke (ePunkt e.V.9
Termin: 24.09.2020, 15 Uhr
TIPP! Hier können Sie die die Veranstaltung nachhören, die in der Sendung "Kultur en Bloc" von unserem Medienpartner Lübeck FM ausgestrahlt wurde.

 

Demokratie - Ist die Heldin müde?
Eine Veranstaltungsreihe (Oktober 2019 - März 2020)

Im Winter 2019 fanden Vorträge an wechselnden Orten statt. Den Referaten wurde jeweils ein ergänzendes Thema mit aktuellem Lübeck-Bezug gegenübergestellt, das von jeweils zwei bis drei Mitgliedern des AK ausgearbeitet wurde.

Getragen wurde die Veranstaltungsreihe von ePunkt e.V. zusammen mit der Lübecker Bürgerschaft, dem DGB Lübeck, der Heinrich-Böll-Stiftung, dem Verein SonntagsDialoge, dem Willy-Brandt-Haus Lübeck, dem Lübeck Management und der VHS Lübeck. Medienpartner sind taz. Die Tageszeitung, Lübeck FM und Hugendubel

Veranstaltungen:

Auftaktveranstaltung:
Demokratie – Ist die Heldin müde?
Referentin: Dr. Isabell Borucki, Duisburg
Termin: 06.11., 19.00 Uhr, Rathaus Lübeck, Große Börse
Podiumsdiskussion: Vertreter der Fraktionen (Michelle Akyurt (Die Grünen), Aneta Wolter (CDU), Thomas Rathcke (FDP), Ingo Schaffenberg (SPD), Detlev Stolzenberg (Die Unabhängigen))
Moderation: Dr. Peter Delius (ePunkt e.V.)

Demokratiegeschichte mit Bezug zur Hansestadt Lübeck:
Außen vor. Wie Lübecker Dienstmädchen und Handwerksgesellen den langen Weg zur Demokratie erlebten 
Referent: Dr. Ortwin Pelc, Hamburg
Termin: 04.12., 19.00 Uhr, Handwerkskammer Lübeck
Podiumsdiskussion mit Diskutanten, die von ihren Erfahrungen berichteten, ohne Wahlrecht in einer Demokratie zu leben
Jahan Mortezai (musste nach seiner Ankunft in Lübeck mehrere Jahre auf Wahlrecht warten), Robin Schaub (Schüler, aktiv im Munol-Projekt der Thomas-Mann-Schule Lübeck)
Moderation: Juliane Hoffmann (DGB)

Demokratie und Internet:
Sind die sozialen Medien das Ende oder der Anfang von Demokratie?
Referent: Markus Beckedahl, Berlin (Interaktives Impulsreferat unter digitaler Beteiligung des Publikums)
Moderation: Gudrun Neuper (Heinrich-Böll-Stiftung SH)

Demokratie als global konkurrierendes System:
Globale Flüchtlingsströme und Klimawandel: Ist Demokratie überhaupt zukunftsfähig? 
Termin: 18.03.2020 18.30 Uhr, Die Gemeinnützige
Referent: Bernd Ulrich, Berlin
Aufgrund der Corona-Krise und des damit einhergehenden Veranstal-tungsverbots vom 11.03.2020 durch die Landesregierung SH musste die geplante Veranstaltung entfallen. Alternativ konnte das Vorbereitungsteam einen telefonischen Interviewtermin mit Herrn Ulrich vereinbaren. Das Ergebnis ist wurde am 7. April auf der Internetseite von ePunkt e.V. veröffentlicht (s.u.)*

Bürgerbeteiligung:
Von Bürgerwut zu Bürgermut: Wo funktioniert Demokratie gut? 
Termin: 29.04.2020 19 Uhr, VHS Falkenstraße
Referent: Serge Embacher, Berlin
Aufgrund der Corona-Krise und des damit einhergehenden Veranstal-tungsverbots vom 11.03.2020 durch die Landesregierung SH musste die geplante Veranstaltung entfallen.

*Globale Migrationsbewegungen und Klimawandel: Ist Demokratie überhaupt zukunftsfähig? | Interview mit Bernd Ulrich (stellvertretender Chefredakteur DIE ZEIT) 

Weil die ausgebuchte Veranstaltung am 18.03. ausfallen musste, hat Friederike Bilstein, vom Verein SonntagsDialoge im Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement vertreten, ein Telefoninterview mit Bernd Ulrich geführt - und ist dabei natürlich auch auf aktuelle Fragestellungen eingegangen. Er spricht über Radikalität und Mut, über Chancen und Grenzen eines Systems, das seine Zukunftsfähigkeit unter Beweis stellen muss.

Intro: Friederike Bilstein

Friederike Bilstein im Gespräch mit Bernd Ulrich:

Logos Landesdemokratiezentrum

Die Inhalte stellen keine Meinungsäußerung des BMFSFJ, des BAFzA oder des LDZ dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Referentinnen und Referenten sowie die Ausrichtenden der Veranstaltungsreihe die Verantwortung.


Arbeitskreis
Demokratie und Bürgerengagement
Projektkoordination:
Melanie Wienicke
0451 30 50 405 
melanie.wienicke@epunkt.org

Infobox Demokratie und Bürgerengagement

 

Newsletter